bildbearbeitung-farben-aendern-2

Die Möglichkeiten, ein Produkt mit Hilfe von Bildbearbeitung in Szene zu setzen, sind grenzenlos. So können nachträglich beispielsweise Farben angepasst werden, um den Artikel von der Umgebung abzusetzen.  In diesem Beispiel wurde das schwarze Kleid in rot eingefärbt.

Zu beachten sind neben kniffligen Stellen, wie den Haaren natürlich auch leichte Reflektionen der knalligen Farbe auf der Haut.

JALAN JALAN – BILDRETUSCHE

DATUM
2010 – 2016

PROJEKTPARTNER
JALAN JALAN

KATEGORIE
BILDBEARBEITUNG, KOMPOSITION

SKILLS
PHOTOSHOP

Meistens geht es schneller einfach ein neues Foto zu machen, manchmal ist das aber nicht möglich. Beispielsweise, wenn das Produkt irgendwie nicht gut in Szene gesetzt wurde, das Musterexemplar aber schon unterwegs zur nächsten Messe ist. Oder das Model perfekt posiert, während dem Produkt etwas Volumen fehlt. In diesem Fall kann mit dem Zusammenspiel von Licht und Schatten sowie einer Retusche die Optik nachträglich angepasst werden.

Neben der punktuellen Farbbearbeitung ist auch eine Komposition aus mehreren Bildern möglich. Hier hilft tiefgreifendes Knowhow, um Masken, Pfade sowie andere Werkzeuge gezielt und schnell anzuwenden. In der Abbildung rechts war das Model in rosa Kleidung die Vorlage für die Bildkomposition mit Rock und Pullover.

bildbearbeitung-ueberbelichtung-korrigieren-2

Bei glattem Leder können unerwünschte Reflektionen ein Produktfoto ruinieren. Gerade wenn es nicht möglich ist ein Foto erneut aufzunehmen, kann durch die Bildbearbeitung ein solches Bild durch die Bearbeitung der Lichtreflexe angepasst und gerettet werden.

bildbearbeitung-hollow-man-mannequin

Gerade bei Bekleidung ist es üblich, diese an der Puppe zu fotografieren, um ein plastisches, dreidimensionales Bild zu erhalten. Nun werden aber keine Schaufensterpuppen verkauft, sondern Mode. Durch Retusche kann ein Bild so verändert werden, dass die Puppe am Ende nicht mehr sichtbar ist. Das Produkt wird so in den Mittelpunkt gestellt. Diese Technik nennt man Hollowman Fotografie.

Auch hier (siehe vier Abb. oben) wurden die Produkte für ein gefälliges Gesamtbild ersetzt (z.B. wenn für einen bestimmte Artikelgruppe kein Modelfoto existiert) bzw. angepasst (z.B.  störende Lichtreflexe).